Dirk Schimmelpfennig: 27.03.2012

"Herren weiter souverän, Damen bekommen 2. Chance"

Dienstag, 27. März: "Der dritte Tag lief nicht ganz so wie erhofft, aber auch nicht wirklich unerwartet. Wir hätten uns natürlich einen Sieg der Damen über Japan gewünscht, wir wussten aber auch, dass das ungemein schwierig wird. Denn Kristin Silbereisen hatte zwar bereits einmal Fukuhara bezwingen können und Wu Jiaduo Ishikawa, aber insgesamt haben die Head-to-Head-Vergleiche vorher keinen Sieg zugelassen. Dennoch wollten wir nach einer bislang guten WM natürlich unsere Chance suchen. Aber wir müssen anerkennen, dass wir in keinem der drei Einzelspiele eine wirkliche Chance auf einen Sieg hatten. Heute hat man gesehen, warum Japan in der Mannschafts-Weltrangliste auf Position drei und wir auf sechs stehen.

Die Niederlage Serbiens heute gegen Spanien hat dennoch dazu geführt, dass wir schon vor dem Spiel morgen gegen Serbien vorzeitig als Gruppenzweiter feststehen. Für uns bedeutet das, dass wir am Donnerstag im Achtelfinale gegen einen Gruppendritten noch einmal eine zweite Chance bekommen, in das Viertelfinale einzuziehen, die wir dann hoffentlich nutzen können.

Die Herren waren gegen Portugal auch im vierten Gruppenspiel wieder souverän und sind ihrer Favoritenrolle gerecht geworden, obwohl unser Gegner zwei für uns unangenehme Linkshänder in ihrem Team haben. Dimitrij Ovtcharov gegen Freitas und Timo Boll gegen Monteiro sind heute beim 3:0 wirklich gefordert worden, und das ist eine gute Vorbereitung auf die schwereren Spiele, die noch auf uns warten. Beide haben erneut gezeigt, dass sie eine gute WM spielen. Bei beiden ist auch noch Luft nach oben vorhanden, wenn es am Freitag als Gruppensieger um 16 Uhr um den Einzug in die Medaillenränge geht.

Mit dem Beginn des K.-o.-Runde bekommt die WM noch einmal einen neuen Charakter. Insgesamt muss man sagen, dass bei den Herren China und Deutschland bisher den stabilsten Eindruck machen. Interessant wird auch die morgige Auslosung, dann wissen wir, wie es in den nächsten Tagen auf dem Weg in Richtung Medaillen weitergeht."


Produkte
Social