30. August 2012

Zehn Jahre später versammelt sich die Welt erneut im Vorort von Paris

Ein Jahrzehnt später kehren die LIEBHERR Weltmeisterschaften nach Paris-Bercy zurück.

Butterfly wird Ballausrüster für das Turnier sein, genauso wie dies 2011 der Fall war und 2015 sein wird. Zudem ist Butterfly bei den Mannschafts-Weltmeisterschaften 2014 genauso wie 2012 Tischausrüster.

Die Bedeutung von Butterfly ist in einer Vereinbarung mit der Internationalen Tischtennis Föderation begründet und selbstverständlich war es 2003 ein Butterfly-Spieler, der allen die Schau stahl.

Das Turnier bleibt stets wegen den Anstrengungen von Österreichs Werner Schlager, der den Herren-Einzel-Titel unter ganz sensationellen Umständen gewann, in Erinnerung. Die Siege von Chinas Wang Liqin und Kong Linghui sowie den Anblick von Koreas Joo Se Hyuk, der am Boden saß als der österreichische Star den letzten und entscheidenden Punkt sicherte, sind unvergesslich.

Wir neigen dazu zu vergessen, dass Chinas Wang Nan alle Titel abräumte. Sie gewann den Damen-Einzel Titel, das Damen-Doppel mit Zhang Yining und das gemischte Doppel mit Ma Lin. Nichts war aber mit der unglaublichen Leistung von Werner Schlager vergleichbar.

Darüber hinaus war das Turnier die Fortsetzung einer neuen Ära für die Weltmeisterschaften, denn es war erst das zweite Mal, dass nur Einzelwettbewerbe stattfanden. 1999 wurden in Eindhoven erstmalig nur Einzelwettbewerbe ausgetragen. Die niederländische Stadt musste wegen des Bürgerkrieges im ehemaligen Jugoslawien, Belgrad kurzfristig ersetzen.

Folglich fanden 2000 in Kuala Lumpur lediglich die Mannschaftswettbewerbe statt, wobei 2001 in Osaka, nachdem der Antrag der japanischen Stadt genehmigt wurde, alle Konkurrenzen stattfanden. Zu dem Zeitpunkt waren die Verhandlungen, die Weltmeisterschaften zu trennen, wodurch ein alljährliches Turnier entstehen sollte, noch im Anfangsstadium.

Eine neue Ära für die Weltmeisterschaften, aber für Frankreich war es durchaus der Verlust des einst etablierten Erfolges. 1997 bei den Weltmeisterschaften in Manchester und mit einer Aufstellung, vornehmlich bestehend aus dem Quartett Jean-Philippe Gatien, Patrick Chila, Damien Eloi und Christophe Legout, hatte sich Frankreich die Silbermedaille im Herren-Mannschaftswettbewerb gesichert, eine bessere Platzierung als zwei Jahre zuvor in Tianjin.

2003 in Bercy war die einst gefeierte Mannschaft weniger erfolgreich. Zehn Jahre später ist das Szenario wohl umgekehrt. Angeführt von dem großen Adrien Mattenet, einem Butterfly-Vertragsspieler, hat Frankreich eine interessante Gruppe von jungen Spielern. Die junge Garde dominierte die diesjährigen Ströck Jugend-Europameisterschaften.

Allerdings, sollte es einen aufregenden Spieler geben, der dort teilnimmt, dann ist es vor allen anderen Spielern Chinas Zhang Jike, der kompletteste Spieler, dem die Welt seit Kong Linghui, ebenfalls Butterfly Spieler, begegnet ist.

Vor zehn Jahren hörten wir erstmalig von Zhang Jike, aber sein Name hallte noch nicht nach. Er war einer von vielen, aufstrebenden Teenagern Chinas, die hofften, ihre hochgesteckten Ziele zu erreichen. 2002 hatte er bereits den Schüler-Einzel Titel beim allerersten, in Ungarn stattfindenden, ITTF Cadet Challenge gewonnen.

Ein Jahrzehnt später hat er erreicht, was niemand vor ihm gelungen ist. Er ist der einzige amtierende Weltmeister im Herren-Einzel, der auch Olympiasieger wurde und der einzige aller Zeiten, der gleichzeitig Weltmeister, Olympia- und World Cup Sieger geworden ist.

Der ehrgeizige 14-jährige von 2002 ist jetzt der Anführer der Mannschaft.

2013 wird er mit großer Wahrscheinlichkeit seinen Herren-Einzel Titel in Bercy, vor einem sicherlich genauso ausverkauften Haus wie vor zehn Jahren, verteidigen.

Die Ränge bei den LIEBHERR Weltmeisterschaften 2003 in Bercy platzten aus allen Nähten. 2011 wurden bereits fünf Monate, bevor der erste Ball beim LIEBHERR World Cup der Herren geschlagen wurde, die „ausverkauft“ Schilder aufgestellt.

2013 werden zweifellos die Franzosen und die jenseits der Landesgrenzen nach Bercy strömen. Ein unvergessliches Turnier bahnt sich an.

see more news


Produkte
Social