31. Mai 2011

Tag(e) der Exoten

07.05.2011 21:26

Tag(e) der Exoten

Ball und Tisch frei – Sonntag ist die 48. Tischtennis-WM in der Ahoy-Arena von Rotterdam eröffnet worden.

Mit dem Tag der Exoten.
Wobei man sagen muss: Exoten sind oftmals schon gar keine Exoten mehr – auch da wird durchaus auch gutes Tischtennis mit einem professionellen Anstrich gespielt.
In immer mehr Ländern schickt man sich an, sich zu professionalisieren und mehr aus dem Tischtennissport rauszuholen.
Es ist daher offen, ob es ein paar so genannte Überraschungen gibt, die oft gar keine mehr sind. An diesen ersten Tagen der Weltmeisterschaft hat die Weltrangliste oft nicht mehr viel auszusagen – da kommt die gute Arbeit der letzten Monate zum Vorschein, weil sich eben manche Nationen, von denen man es nicht erwartet hätte, ganz spezifisch auf die Titelkämpfe vorbereiten.
Man merkt: Tischtennis wird nicht nur von einigen wenigen gespielt. Es gibt immer mehr Länder, die zwar nicht das Top-Niveau haben, die aber stets gut vorbereitet zur WM fahren.
Auch daran lässt sich sehr gut erkennen, dass Tischtennis eine globale Bewegung geworden ist und dass die ITTF mit ihren 211 Mitgliedsnationen zu den größten Sportfachverbänden der Welt gehört.
Und dann stehen eben die besten 128 Spieler in der 1. Hauptrunde – und die WM beginnt zum zweiten Mal.

see more news


Produkte
Social