31. Mai 2011

Ein Ausblick auf die WM von Richard Prause

06.05.2011 10:59

Ein Ausblick auf die WM von Richard Prause

Liebe Freunde,
ich möchte mich heute erstmals aus Rotterdam melden.

Ich hatte die letzten Tage vor der WM die Gelegenheit die unmittelbare Vorbereitung der chinesischen Nationalmannschaft bei uns in der Werner Schlager Academy in Schwechat zu beobachten. Es ist schon beeindruckend, mit welcher Geschlossenheit, mit welchem Teamgeist Chinas Auswahl auftritt. Die Professionalität ist der alles umfassende Faktor der Stars aus China und daher ist es auch kaum überraschend zu sehen, dass alle Spieler und Spielerinnen aus China sich unmittelbar vor der WM wieder Mal auf absolut höchstem Niveau befinden.

Die große Frage, die sich für mich jetzt aufwirft ist jene, ob auch andere Nationen diese Geschlossenheit, diesen Spirit und diese Professionalität zeigen werden.

Ich bin überzeugt, dass in Deutschland, in Japan und auch in Korea ebenso professionell gearbeitet wird. Da wie dort verfügt man ebenfalls über eine ganze Reihe von Spielern auf höchstem Niveau. Sonst gehe ich davon aus, dass eher der eine oder andere Einzelkämpfer noch mitmischen könnte. Spieler, die zwar schon etwas in die Jahre gekommen sind, die aber routiniert und stark genug sind, immer und überall Spitzenleistungen abzurufen. Da fallen mir in erster Linie Namen wie Vladimir Samsonov oder die Koreaner Ryu Seung Min oder Oh Sang Eun ein.

Grundsätzlich ist im Vorfeld der Weltmeisterschaft sicher wichtig, den Glauben nicht zu verlieren, dass man Chinas Stars bei aller Stärke doch auch immer wieder fordern kann. Und, dass sie auch bei großen Wettkämpfen manchmal zu bezwingen sind.

Gerade ein Timo Boll hat das beim Weltcup und zuletzt beim VOLKSWAGEN-Cup unter Beweis gestellt. Und, auch wenn es schon etwas länger zurück liegt: Werner Schlager ist 2003 in Paris Weltmeister geworden, Ryu Seung Min 2004 in Athen Olympiasieger.

Die Hoffnung lebt...

see more news


Produkte
Social