31. Mai 2011

Deutsche Meisterschaften in Bamberg

02.03.2011 14:36

Deutsche Meisterschaften in Bamberg

Rekordjagd: Timo Boll blickt schon über die DM hinaus

Vom 4. bis 6. März geben sich Deutschlands beste Spieler bei den Nationalen Deutschen Meisterschaften der Damen und Herren in Bamberg die Klinke in die Hand. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht auch in diesem Jahr naturgemäß Deutschlands Tischtennis-Lichtgestalt Timo Boll, der in Bayern wie im Vorjahr die Möglichkeit hat, mit seinem zehnten Titelgewinn einmal mehr eine neue Bestmarke zu erreichen und die Idole Eberhard Schöler und Conny Freundorfer (jeweils neun Einzelsiege) zu überrunden.

Priorität genießt der zehnte Erfolg mehr für Statistikjäger als für den Protagonisten selbst. Timo Boll befindet sich in der Woche vor Bamberg im Spiel- und Reisestress, so dass Gedanken an den erneuten Titelgewinn angesichts dieser Strapazen in den Hintergrund treten. Der Weltranglisten-Erste vom Butterflyklub Borussia Düsseldorf nahm am vergangenen Wochenende mit seinem Finaleinzug (Niederlage nur gegen Chinas Schmetterling Zhang Jike) überaus erfolgreich an den weltmeisterschaftsreif besetzten German Open in Dortmund teil und bezwang unter anderem Olympiasieger Ma Lin und dessen chinesischen Kollegen Hao Shuai, bevor er sich nach am Schlusstag schon wieder in den Flieger nach Peking setzte, um dort am Dienstag und Mittwoch am Euro Asia Allstar Circuit teilzunehmen. Und nur einen Tag nach der Rückkehr nach Deutschland geht die Reise schon weiter nach Bamberg. Timo Boll: „ Diese Woche mit den vielen Terminen ist schon hart. Aber natürlich versuche ich überall so gut wie möglich zu spielen, und wenn es geht, auch zu gewinnen. Vor allem die internationalen Turniere sind für mich wichtig, weil ich dort als Vorbereitung auf die WM in Rotterdam eine wichtige Rückmeldung gegen die asiatischen Asse bekomme. Aber ganz unabhängig davon besitzen die deutschen Meisterschaften für mich immer einen sehr hohen Stellenwert. Es ist schon immer etwas Besonderes, sich vor den begeisterten Fans in Deutschland präsentieren zu können.“

Wie in den vergangenen Jahren zählen auch diesmal sein Butterfly-Kollege Bastian Steger (Saarbrücken), der im Dezember das Endspiel der Pro Tour Grand Finals erreichte, sowie European-Super-Cup-Gewinner Dimitrij Ovtcharov, Titelverteidiger Christian Süß und der EM-Zweite Patrick Baum zu Bolls aussichtsreichsten Konkurrenten. Ein Augenmerk wird allerdings erneut auf den Leistungen der jüngsten Schmetterlinge liegen, allen voran Jugend-Europameister Patrick Franziska.

Bei den Damen stellen die Schmetterlinge nicht die direkten Titelaspiranten, die allen anderen voran Wu Jiaduo und Kristin Silbereisen heißen. Gespannt sein darf man aber auch auf die Tostedter Butterfly-Abwehrspezialistin Irene Ivancan, die im Januar mit dem ersten Viertelfinaleinzug ihrer Karriere in der Pro-Tour einen starken Auftritt hatte.

see more news


Produkte
Social