31. Mai 2011

Bravo Timo

14.05.2011 17:42

Bravo Timo

Boll gewinnt seine erste Medaille bei einer Weltmeisterschaft

Timo hat es also tatsächlich geschafft. Zum ersten Mal in seiner Karriere hat er bei Weltmeisterschaften oder Olympischen Spielen eine Einzelmedaille gewonnen.
Seine Vorstellung im Viertelfinalspiel gegen den Chinesen Chen Qi war schon höchst beeindruckend.
Er hat vor allem immer wieder die Aufschläge von Chen Qi attackiert, hat seine Rückschläge gut variiert und war insgesamt einfach der bessere Spieler. Vor allem im Aufschlag- und Rückschlag-Bereich, wo auch Chen Qi im Normalfall seine Stärken hat, war Timo klar besser.
Einmal mehr heißt es China gegen Timo – schon im Viertelfinale stand die Halle fast geschlossen hinter Timo. Ein wenig zu vergleichen mit Paris 2003, wo Frankreichs Fans Werner Schlager voll unterstützt haben und in ihm Europas Hoffnung sahen.
Jetzt wartet mit Zhang Jike der nächste Gegner aus China. Ein Spieler, gegen den er schon gewonnen und verloren hat. Auch in diesem Jahr. Sicher ist Zhang Jike ein kompletterer Spieler als Chen Qi und verfügt vor allem über die wesentlich stärkere Rückhand. Aber andererseits hat Zhang Jike bestimmt nicht die Erfahrung von Timo Boll. Das könnte den Ausschlag zu Gunsten Timos geben.
Ich auf jeden Fall drücke ihm fest die Daumen und bin überzeugt, dass er am Sonntag seine Chancen bekommen wird.
Das zweite Halbfinale mit Wang Hao gegen Ma Long ist ein rein chinesisches. Beide haben sich hier von Tag zu Tag gesteigert. Der Ausgang ist daher völlig offen. Im Viertelfinale begrub Wang Hao die Hoffnungen von Jun Mizutani auf seine erste Einzelmedaille und ließ ihn dabei nicht wirklich ins Spiel kommen.
Trotzdem: Das erste WM-Viertelfinale in der noch jungen Karriere von Mizutani. Er wird seine Chancen noch bekommen.

see more news


Produkte
Social