31. Mai 2011

„Wir sind die Könige von Europa“

31.05.2011 06:26

"Wir sind die Könige von Europa"

Borussia Düsseldorf gewinnt erneut die European Champions League (ECL)

Borussia Düsseldorf ist Champions League Sieger 2011! Der Titelverteidiger konnte sich nach dem 3:0-Hinspielerfolg bei Fakel Gazprom Orenburg (RUS) vor 3.500 frenetischen Zuschauern im fast ausverkauften Orenburzhje Sports Palace eine 1:3-Niederlage leisten, um erneut den Thron zu besteigen. Mit diesem Erfolg, dem 56. der Clubgeschichte, machte die Borussia den zweiten Triumph der laufenden Saison und den Titel-Hattrick in Europas wichtigstem Wettbewerb für Vereinsmannschaften perfekt.

Um 18.53 Uhr Ortszeit (14.53 deutscher Zeit) war es vollbracht. Nach den beiden Satzgewinnen von Christian Süß im Auftaktmatch gegen Vladimir Samsonov vollendete Timo Boll mit dem Punkt zur 2:1-Satzführung in seinem Spiel gegen Dimitrij Ovtcharov den 10. Champions League Triumph (früher Cup der Landesmeister). Durch den Gewinn des vierten Satzes lag die Borussia nach dem 3:0 im Hinspiel und 9:3-Sätzen uneinholbar vorne.

"Ich bin total überwältigt", so ein zu Freudentränen gerührter Manager Andreas Preuß nach dem Spiel. "Wir sind die Könige von Europa und haben absolut verdient den Titel verteidigt, weil unsere Mannschaft in beiden Finals eine überragende Leistung gezeigt hat, als es darauf ankam. Das war Teamwork in Perfektion unserer vier Spieler." Doch nicht nur den Akteuren zollte der 49-Jährige Lob. "Ein besonderes Kompliment hat auch unser Trainer Danny verdient. Er hat es geschafft, die Jungs über die ganze Saison bei Laune zu halten und in den entscheidenden Spielen exzellent eingestellt und vorbereitet an den Tisch zu schicken. Ich bin einfach nur stolz."

Stolz ist auch Geschäftsführer Jo Pörsch: "Sensationell. Die Jungs sind mit Kampf-Bereitschaft und Siegeswillen in die Box gegangen, nicht nur heute, sondern auch schon im Hinspiel. Diesen Titel drei Mal in Folge zu gewinnen ist eine unglaubliche Leistung. Heute wird nur noch gefeiert. Und Siege zu feiern ist das Schönste im Sport, was es gibt."

Timo Boll: "Ich bin überglücklich. Nach der WM-Bronze-Medaille jetzt mit Borussia die Champions League zu gewinnen, ist Wahnsinn. Der Sieg mit der Mannschaft bedeutet mir genauso viel wie die WM-Medaille, das ist eine Herzensangelegenheit. Denn zusammen feiern zu können ist das Größte."

Christian Süß: "Man könnte glauben, dass die Borussia irgendwann satt ist, Titel zu gewinnen. Aber das ist nicht der Fall. Das wird es in diesem Verein nicht geben. Hier leben und arbeiten alle für den Erfolg. Schade, dass ich gegen Vladi nicht erneut gewonnen habe, aber das ist nicht wichtig. Wir haben den Pott - und jetzt wird gefeiert."

Trainer Danny Heister: "Ich kann es noch gar nicht glauben, was wir erreicht haben. Großes Kompliment an die Spieler. Alle waren gierig und wollten den Titel. Heute ist Feiertag im Ural."

Am Abend ist die neunköpfige Borussia-Mannschaft zum Festessen eingeladen, morgen Vormittag geht es dann über Moskau zurück nach Düsseldorf, wo der Tross um 20.05 Uhr ankommen wird.

Trainer Heister gab nach dem Triumph seinen Spielern bis Montag frei, ab Dienstag beginnt die Vorbereitung auf das letzte Spiel der Saison, dem Finale um die Deutsche Meisterschaft gegen Ochsenhausen. Denn ein Ziel haben die Düsseldorfer noch - sie wollen Deutscher Meister werden und damit das zweite Triple in Folge gewinnen und erneut Sportgeschichte schreiben.

Die Ergebnisse im Überblick:
Vladimir Samsonov - Christian Süß 3:2 (3:11, 11:9, 11:5, 8:11, 11:9)
Dimitrij Ovtcharov - Timo Boll 1:3 (10:12, 11:8, 5:11, 8:11)
Alexei Smirnov - Patrick Baum 3:2 (11:8, 8:11, 11:5, 10:12, 11:7)
Samsonov - Boll 3:0 (11:7, 12:10, 11:7)

see more news


Produkte
Social