31. Mai 2011

„Timo wird weitere Chancen“

15.05.2011 16:36

"Timo wird weitere Chancen bekommen"

"Kommen wir gleich einmal zum sehnsüchtig erwarteten Halbfinale von Timo Boll gegen Zhang Jike."

Die Nummer 2 der Welt gegen die Nummer 3.

Timo hatte den deutlich besseren Start, spielte aggressiv bei den Rückschlägen und konnte so ein ums andere Mal Zhang Jike überraschen. Timo hat in dieser Phase sehr aktiv seine Rückhand gespielt und den 1. Satz verdient gewonnen.
Mit Fortdauer des Matches wurde aber Zhang Jike immer aktiver und initiativer, bewegte sich besser und griff immer wieder über die Rückhand von Timo an. Die Folge war die klare 3:1-Führung.
Im 5. Satz hatte Timo (4:0) den besseren Start, dann entwickelte sich ein Schlagabtausch mit offenem Visier und auf höchstem Niveau. Timo kämpfte sich bei 5:9 nochmals zurück aber dann bei 9:9 ging Zhang Jike zweimal aggressiv mit dem Rückhand-Rückschlag hinein – das war es dann für den jungen Mann aus China.
Zhang Jike ist zweifelsfrei verdient ins Finale eingezogen. Aber Timos erste WM-Einzelmedaille macht dennoch Appetit auf mehr. Er wird auch in Zukunft noch einige Chancen bekommen. Schon 2012 bei den Olympischen Spielen in London wartet die nächste – auch da wird er sich gezielt darauf vorbereiten.
Bei Wang Hao gegen Ma Long sah es drei Sätze lang so aus, als würde sich Ma Long durchsetzen. Dann punktete Wang Hao immer wieder mit seinem Rückhand-Topspin und hat sich am Ende in einem engen und emotionalen Spiel mit 4:2 durchgesetzt.

Das große Finale:

Mit Zhang Jike steht jetzt ein junger Mann ganz oben, der verdient Weltmeister geworden ist. Er hat im Halbfinale die Nummer zwei der Welt und im Endspiel die Nummer eins besiegt. Im Finish hat er bei 10:5 im 6. Satz zwar noch kurz gewackelt – aber wer will es ihm übel nehmen? Weltmeister wird man schließlich nicht alle Tage.

Jetzt hat Chinas Cheftrainer Liu Guoliang einmal mehr die Qual der Wahl, was die Nominierungen für die Olympischen Spiele 2012 in London betrifft.

see more news


Produkte
Social