31. Mai 2011

„Nur geringe Hoffnung auf Veränderung“

09.05.2011 07:43

"Nur geringe Hoffnung auf Veränderung"

Marios Amizic – Fokus WM 2011

Er ist einer der erfahrensten und kompetentesten Trainer überhaupt. Mario Amizic, Weltreisender in Sachen Tischtennis und derzeit unter anderem Headcoach an der Werner Schlager Academy in Wien-Schwechat, beobachtet und kommentiert das internationale Geschehen bei den Weltmeisterschaften in den Niederlanden täglich exklusiv für Butterfly.

„Am Sonntag sind die Weltmeisterschaften in Rotterdam mit den Spielen der Qualifikation eröffnet worden, aber über Entwicklungen und Tendenzen sagt das natürlich alles noch nichts aus. Es ist eigentlich nicht meine Art, ein Turnier zu beurteilen, bevor der letzte Ballwechsel gespielt ist, und deshalb werde ich das nicht vorschnell tun. Ich habe jedoch so ein Gefühl, dass ich leider auch im Jahr 2011 wieder nicht die großen Überraschungen und Veränderungen sehen werde, die Tischtennis so gut täten und auf die ich schon so viele Jahre warte. China wird, wie so oft in der Vergangenheit, auch diesmal wieder die mit Abstand dominante Nation sein. Um das vorherzusagen, dafür muss man kein Prophet sein. Die einzigen Spieler, die ich aufgrund ihrer Möglichkeiten in der Lage sehe, in diese Phalanx einzudringen, sind Timo Boll und Jun Mizutani. Veränderungen oder zumindest interessante Überraschungen scheitern auch an dem Umstand, dass die Regularien es möglich machen, dass China bei einer WM mit sieben Spielern an den Start gehen kann. Das ist sicher nicht im Sinne einer interessanten Weltmeisterschaft. Wirklich große Überraschungen, also Weltmeister im Einzel, die nicht aus China kommen, das sehe ich aber bei dieser WM nicht kommen. Ich würde mich aber sehr freuen, wenn ich mich täusche. Denn das wäre gut für die Entwicklung des Tischtennissports, dem es bis auf in wenigen asiatischen und europäischen Nationen an professionellen Strukturen fehlt, ganz besonders im Trainer- und im Ausbildungsbereich. Solche Strukturen aber sind der Schlüssel zum Erfolg.“

see more news


Produkte
Social