28. Februar 2012

Jagd nach dem Titel Steger und Ivancan mit Ambitionen

Deutsche Meisterschaften in Berlin

Vom 2. bis 4. März geben sich Deutschlands beste Spieler bei den Nationalen Deutschen Meisterschaften im Berliner Velodrom ein Stelldichein. Drei Wochen vor Beginn der Mannschafts-Weltmeisterschaften in Dortmund stehen die Schmetterlinge unter den Nationalspielern im Blickpunkt der Öffentlichkeit, darunter auch Titelverteidiger Bastian Steger und die EM-Zweite Irene Ivancan, die einen Anlauf auf die höchste Stufe des Siegerpodests unternehmen wollen. Für Superstar Timo Boll, der im Vorjahr im bayerischen Bamberg nicht an den Start ging, wäre ein Erfolg der zehnte Titelgewinn und eine neue Rekordmarke. Bislang führt Boll die Bestenliste gemeinsam mit den Idolen Eberhard Schöler und Conny Freundorfer (jeweils neun Einzelsiege) an.

Statistiken haben für den 31-Jährigen WM-Dritten, der im Jahr 2012 von seiner ersten Einzelmedaille bei Olympischen Spielen träumt, allerdings keine sonderliche Bedeutung. Der Europameister im Trikot von Butterflyklub Borussia Düsseldorf betont seit vielen Jahren: "Deutsche Meisterschaften besitzen für mich immer einen sehr hohen Stellenwert. Es ist immer etwas Besonderes, sich vor den begeisterten Fans in Deutschland präsentieren zu können. Ob es am Ende aber ein Titel mehr oder weniger ist, darüber denke ich nicht nach.“

Der Favoritenkreis hinter Deutschlands Ausnahmespieler ist der gleiche wie in den vergangenen Jahren. Angeführt wird dieser von Butterflypartner Bastian Steger (Saarbrücken), der mit dem Selbstvertrauen des Titelverteidigers das Rennen mit den Nationalmannschaftskollegen Dimitrij Ovtcharov, Christian Süß und Patrick Baum aufnimmt. Steger: "Der Titelgewinn im Vorjahr war der bislang größte Erfolg meiner Karriere. Das zu wiederholen, wäre natürlich traumhaft. Aber es wird sehr schwer." Gespannt sein darf man auch auf den Auftritt dreier Butterfly-Talente: Düsseldorfs Neuzugang Ricardo Walther (Jülich) setzte sich gegen Ende des alten Jahres bei internationalen Turnieren der ITTF ähnlich eindrucksvoll in Szene wie Anfang des Jahres 2012 Hanaus 19-jähriger Teenager Patrick Franziska. Auch dessen Teamkollege, Abwehrass Ruwen Filus, hofft sich in der Bundeshauptstadt erfolgreich in Szene setzen zu können.

Auch bei den Damen kommen die Titelanwärterinnen selbstverständlich aus den Reihen der Nationalmannschaft. Vor allem Schmetterlingass Irene Ivancan, das in dieser Saison mit demüberraschenden Einzug in das Einzel-Endspiel der Europameisterschaften bereits Außerordentliches leistete, hat sich für die Tage im Velodrom einiges vorgenommen. Die 28-jährige Stuttgarterin mit Trainingsstandort Düsseldorf, die seit dem Sommer für den ttc berlin eastside in der Bundeshauptstadt auf Punktejagd geht, ist zwar Titelverteidigerin im Doppel, im Einzel aber haftet ihr bei nationalen Titelkämpfen nach den Finalniederlagen 2009 und 2004 noch der Nimbus der Dauer-Zweiten an. Ivancans gefährlichste Konkurrentinnen sind Europe-Top-12-Siegerin Wu Jiaduo, die ebenfalls noch nie Deutsche Meisterin werden konnte, sowie Kristin Silbereisen und Zhenqi Barthel, die Gewinnerinnen der Jahre 2010 bzw. 2006 und 2011. Ivancan hofft, dieses starke Trio hinter sich zu lassen: "Nach der Vize-EM und den beiden Vize-DM-Titeln möchte ich den Vize nun endgültig ablegen. Es wäre schön, wenn mir das in Berlin gelingen könnte."

see more news


Produkte
Social