24. April 2013

Die Bühne steht für Zhang Jike und Liu Shiwen in Paris bereit

Wenn man vor einem Jahrzehnt einen europäischen Spieler hätte nennen müssen, der das Potenzial besitzt, den Herren-Einzel-Titel bei dem LIEBHERR Weltmeisterschaften im Pariser Vorort Bercy zu gewinnen, wäre Timo Boll mit großer Wahrscheinlichkeit der am meisten genannte Vorschlag gewesen.

Für den an Nummer eins gesetzten Spieler, der zu diesem Zeitpunkt die Nummer eins der Weltrangliste war, sollte es aber anders kommen, denn er wurde bereits in der zweiten Runde durch Chinas Qiu Yike bezwungen. Stattdessen durfte ein anderer Butterfly Spieler diesen Erfolg feiern.

Entgegen aller Erwartungen wurde der Österreicher Werner Schlager Weltmeister. Jetzt in 2013, am gleichen Austragungsort, wo der Österreicher seine Sternstunde hatte, kann dieses Kunststück wiederholt werden?

Wenn man einen europäischen Kandidaten hierfür nominieren würde, wäre es der Gleiche wie 2003. Der Hauptherausforderer ist Timo Boll. Zweifellos wird Werner Schlager all seine Kräfte hierfür mobilisieren, aber wenn man der Logik folgt, dann sind seine besten Zeiten im Alter von 40 Jahren vorbei.

Vor zehn Jahren gehörte die oberste Stufe des Podiums Werner Schlager. Im gleichen Jahr wollte ein deutlich jüngerer Mann auch hoch hinaus. Der allererste ITTF Cadet Challenge wurde in Tiszaujvaros, Ungarn, ausgetragen. Der junge Mann, der die oberste Stufe des Podiums bestieg, war ein gewisser Zhang Jike.

In Paris wird er seinen Titel verteidigen und dies könnte ihm durchaus gelingen. Je größer die Herausforderung ist, umso mehr genießt Zhang Jike die Situation. Er mag sich vielleicht in den ersten Runden gegen weniger namenhafte Gegner etwas schwerer tun, aber wenn er einmal auf die große Bühne kommt, dann fühlt er sich wie zu Hause.

In zehn Jahren, also 2023, wenn man Tischtennisspieler interviewt und sie fragt, gegen wen sie ihren größten Sieg gefeiert haben, dann wird Zhang Jike der beliebteste Namen sein. Sucht man dann die Laufbahn des erfolgreichsten Spielers dieser Ära, so wird es der gleiche Name sein. Jeder wird gegen Zhang Jike gewonnen haben, aber keiner wird so viel wie er gewonnen haben.

Es gibt sie, die innere Sehnsucht. Im Damen-Einzel-Wettbewerb gibt es eine Spielerin mit einer solchen inneren Sehnsucht, aber einem anderen Wunsch. Die Rede ist von der von Butterfly gesponserten Spielerin Liu Shiwen.

Für die chinesische Damenmannschaft bei den Olympischen Spielen 2012 in London nicht berücksichtigt, hat sie einiges zu beweisen und seit den Sommerspielen in England spielt sie fehlerfrei.

Im September gewann sie den Volkswagen World Cup der Damen, dann sicherte sie sich die Goldmedaille im Damen-Einzel-Wettbewerb bei den GAC Group ITTF World Tour Grand Finals, bevor sie 2013 den ITTF World Tour Kuwait Open und jetzt vor kurzem den GAC Group Asian Cup gewann.

Niemand kann sich mit Liu Shiwens Rekord der letzten acht Monate messen. Wenn es eine erfolgshungrige Spielerin gibt, dann heißt sie Liu Shiwen.

Herausforderer für Zhang Jike und Liu Shiwen. Die größte Herausforderung kommt aus den eigenen Reihen. Für Zhang Jike sind es die namhaften Xu Xin und Ma Long, der erfahrene Wang Hao sowie der aufregende Neuling Yan An.

Bei den Damen hingegen leidet Ding Ning und das, obwohl sie die amtierende Meisterin ist. Ding Ning leidet wenn sie verliert. Ihre Niederlage im Endspiel des Damen-Wettbewerbs bei den Liebherr Mannschafts-Weltmeisterschaften 2010 in Moskau ist der Hauptgrund warum sie 2011 in Rotterdam gewann.

Die Niederlage gegen Li Xiaoxia im Endspiel des Damen-Einzel-Wettbewerbs bei den Olympischen Spielen 2012 in London ist ein Hauptgrund, warum sie, zusammen mit Liu Shiwen und Li Xiaoxia, jetzt zu den heißen Favoriten zählt.

Andererseits findet für den traditionellen Herausforderer Chinas, Korea, jetzt eine Übergangsphase statt.

Für Joo Saehyuk, Oh Sangeun und Ryu Seungmin, das Trio, das 2012 die Silbermedaille im Herren-Mannschaftswettbewerb bei den Olympischen Spielen in London sicherte, gibt es keinen Platz mehr. Eine neue Ära, angeführt von Kim Minseok, Seo Hyundeok, Jung Youngsik und Lee Sangsu ist jetzt angebrochen.

Das gleiche Bild gibt es bei den Damen. Die zuverlässigen Abwehrspielerinnen Kim Kyungah und Park Miyoung sind Geschichte. Sie werden durch Yang Haeun und Seo Hyowon ersetzt.

Der Enthusiasmus der Jugend wird eine Herausforderung sein, aber Paris ist die große Bühne und die ist das Zuhause von Zhang Jike und das ersehnte Zuhause von Liu Shiwen.

see more news


Produkte
Social