10. Juli 2015

Aya UMEMURA und QIU Jianxin - willkommen!

Wir freuen uns sehr, Aya UMEMURA und QIU Jianxin offiziell im Butterfly-Team willkommen heißen und vorstellen zu können.

AYA UMEMURA - Japanische Meisterin 2001 und 2002 sowie Bronzemedaillen-Gewinnerin bei der Team-WM 2004 seit 1. Juli bei Butterfly

Gefürchtet für ihre rotationsstarken Rückhand- sowie druckvolle Vorhand-Topspins, gelang Aya UMEMURA bei den Japanischen Meisterschaften 2001 gleich zwei mal der Griff nach dem Siegerpokal: im Damen-Einzel und im Damen-Doppel. Auch im Folgejahr, 2002, sicherte sie sich erneut den Titel im Damen-Einzel. Nicht zuletzt durch 6 WM-Teilnahmen sammelte sie auch international viele Erfahrungen. Eine davon ist auch heute noch in lebendiger Erinnerung: Ihr Sieg im Viertelfinale der Weltmeistersschaften 2004 in Doha gegen ZHANG Yining (CHN). Später spielte sie in der italienischen Topliga sowie der deutschen Damen-Bundesliga. In dieser Zeit kristallisierte sich auch ihr Talent als Trainerin und Koordinatorin heraus. In der Folge begleitete und unterstützte sie mehrere japanische Spieler auf Europareisen.

Mit dem 1. Juli 2015 hat sich Aya UMEMURA dazu entschieden, der Tamasu Co., Ltd, beizutreten und ihr Talent in den Dienst von Tamasu Butterfly Europa in Moers, Deutschland, zu stellen. Ihr Kommentar:

„15 Jahre lang hat mich Butterfly unterstützt. Während dieser langen Zeit konnte ich mich als Spielerin wie als Trainerin von der Zuverlässigkeit dieser Topmarke überzeugen. Um so mehr freue ich mich auf die weitere Zusammenarbeit. Von nun an wird genau das meine Rolle sein, was ich durch Butterfly über die Jahre erfahren durfte. Ich werde japanische SpielerInnen bestmöglich unterstützen, wenn sie nach Europa kommen und europäische SpielerInnen, wenn sie nach Japan gehen - also eine Art Brücke zwischen Europa und Japan bilden."

 

QIU JIANXIN - Bundesliga-Trainer und Privattrainer von Jun Mizutani ab 1. Juli bei Butterfly

In den 80er Jahren spielte QIU Jianxin als offensiver Penholder-Spieler aktiv in der chinesischen Nationalmannschaft. Später wechselte er in die deutsche Bundesliga und errang viele Titel in der European Champions League. Nach Ende seiner Karriere als aktiver Spieler blieb QIU als Trainer in Deutschland. Dort wirkt er u. a. als Cheftrainer des renommierten TTBL-Teams vom TTC Frickenhausen. Viele japanische Nachwuchshoffnungen reisen extra aus Japan für das Training mit ihm an, gehört QIU doch zu den wenigen Trainern, die Talente im Spielerischen wie im Taktischen zur Entfaltung bringen. Darüber hinaus ist QIU Privattrainer von Jun Mizutani und baut das im August 2014 in Nürtingen gegründete Butterfly Table Tennis Center (BTTC) in Nürtingen auf.

Seit dem 1. Juli ist QIU Jianxin bei Butterfly und kommentiert seine Entscheidung wie folgt:

„Seit meiner Zeit als aktiver Spieler bis zu meiner Tätigkeit als Butterfly Vertragstrainer verbindet mich und Butterfly eine gewachsene Beziehung. Während dieser langen Zeit konnte ich mich nicht nur von der Qualität der Produkte, sondern auch von dem besonderen menschlichen Umgang - Spielern wie Trainern gegenüber - sowie dem anspruchsvollen Arbeitsstil überzeugen. All dies führt für mich zu der hohen Wertschätzung, die die Marke Butterfly geniesst - und ist der Grund für mich, nach 25 Jahren der Zusammenarbeit nun auch offiziell der Firma beizutreten.

An den Inhalten und der Zielsetzung meiner Arbeit wird sich nichts ändern. Ich werde weiterhin Butterfly-Vertragsspieler ausbilden und werde als Vermittler zwischen hoffnungsvollen Talenten und Butterfly auftreten. Dabei fusst das Ausbildungssystem auf einem einfachen Grundgedanken, den es zu vermitteln gilt: 'Ein Butterfly-Vertrag macht mich stärker. Weil ich stärker bin, erhalte ich einen Butterfly-Vertrag."

see more news


Produkte
Social